14. Mai 2020

Maultaschen mit Karotten-Kimchi in Salat-Wraps

, ,

(Werbung für BÜRGER Maultaschen)

Maultaschen mit Karotten Kimchi in Salat-Wraps

Habt ihr Lust auf ein sommerliches Streetfood-Rezept? Da hätte ich heute für euch diese Maultaschen mit Karotten-Kimchi in Salat-Wraps. Maultaschen stehen bei uns ja regelmäßig auf dem Speiseplan und wir versuchen natürlich oft auch neue Rezepte damit zu kreieren. Heute geht es geschmacklich nach Fernost und wir haben die schwäbischen Gemüsemaultaschen mit Sojasoße und Sesamöl kombiniert. Es ist eine richtig leckere Marinade entstanden, die ihr auf jeden Fall in der Kombination mit Maultaschen auch mal ausprobieren müsst!

Maultaschen mit Karotten Kimchi in Salat-Wraps

Kimchi kommt ursprünglich aus Korea und ist eine traditionelle Fermentierungsmethode, um das Gemüse für den Winter haltbar zu machen. Dabei gibt es nicht nur eine Zubereitungsart, sondern viele verschiedene Rezepte mit unterschiedlichen Zutaten. Eigentlich kann man alle Gemüsesorten, wie z.B. Lauch, Rettich, Chinakohl etc., fermentieren. Für das fernöstliche Gericht habe ich die Karotte gewählt, weil sie als Kombi gut zu der Gemüsemaultasche passt. Allerdings gibt es bei mir heute die schnelle sommerliche Version von Kimchi, die den Geschmack in nur einem Bruchteil der Zeit nachahmt. Für das Schneiden der dünnen Karottenstreifen verwendet ihr am besten einen Spiralschäler oder einen Gemüseschneider.

Maultaschen mit Karotten Kimchi in Salat-Wraps

Rezept Schrift

 

Zutaten für 4 Portionen:

1 Packung BÜRGER Gemüsemaultaschen
60 ml Sojasoße
1,5 EL Puderzucker
1/2 Zehe Knoblauch, gepresst
1/2 TL Sesamöl
1 rote Zwiebel in Spalten geschnitten
Romana Salat
1 kleine Birne
2 TL gerösteter Sesam
1 Handvoll Kresse zum Garnieren

Karotten-Kimchi

2 Karotten in lange Streifen geschnitten
250 g Radieschen in feine Scheiben gehobelt
4 Frühlingszwiebeln in feinen Ringen
1/2 Zehe Knoblauch, gepresst
2 TL Sojasoße
2 TL Zucker
1 TL Chiliflocken

Zubereitung:

Zuerst wird das Karotten-Kimchi zubereitet, so dass dieses ca. 1 Stunde durchziehen kann. Hierzu alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander vermischen. Stehen lassen.

Zwischenzeitlich die Sojasoße, Puderzucker, Knoblauch und Sesamöl vermengen. Die Maultaschen zugeben und mit der Flüssigkeit marinieren. 15 Minuten ziehen lassen.

Die Maultaschen und die Zwiebelspalten in eine heiße Grillpfanne geben. Bei hoher Hitze ca. 3-4 Minuten goldbraun auf beiden Seiten braten. Aus der Pfanne nehmen und warm halten.

Von dem Romana Salat die Blätter zupfen, waschen und trocken schütteln.
Die Birne waschen, halbieren, entkernen und in Scheiben schneiden.

Auf einer Platte oder Teller die Salatblätter arrangieren. Darauf die Maultasche legen und mit Zwiebeln, Birne und Karotten-Kimchi garnieren.
Mit Kresse und den Sesamsamen bestreuen.

 

Maultaschen mit Karotten Kimchi in Salat-Wraps

Sieht schon richtig nach Sommer aus, oder? Das Rezept habe ich vegetarisch gehalten, aber ihr könnt natürlich für die Zubereitung auch die traditionell schwäbischen Maultaschen oder andere Maultaschen-Varianten hernehmen.

Bürger Maultaschen mit Karotten Kimchi

Hab ich euch eigentlich schon erzählt, dass ich Teil der  BÜRGER Küchencrew bin? Neben lieben Blogger-Kolleginnen wie Denise von Foodlovin, Christine von Trickytine, Marie von Sconesandberries, Sarah von Feiertäglich und den Schwestern von Foodistas, gehöre ich zu diesem tollen Team und freue mich darüber, dass auf einer Seite alle Rezepte und Geschichten rund um die Maultasche gesammelt werden. Schaut auf jeden Fall mal vorbei und klickt euch durch die vielfältigen Rezepte! Dort findet ihr bestimmt auch demnächst das heutige Rezept 🙂

Maultaschen mit Kimchi

Wie mögt ihr eure Maultaschen am liebsten?

Für die aktuelle Spargel-Saison kann ich euch übrigens auch noch den Maultaschen-Salat mit Spargel sehr empfehlen!

Only registered users can comment.

  1. Wir wohnen im Schwabenländle, da gehören Maultaschen natürlich öfters auf den Tisch 😉
    Allerdings bevorzugen wir die fleischigen Füllungen, ich sogar die *glutenfrei*, daher bin ich als Allergiker echt froh, dass die Firma das auch im Sortiment hat.
    Könnte mir sogar vorstellen, mal dein Rezept nachzukochen 🙂

    1. Wir essen die vegetarische Variante auchmal ganz gerne, aber natürlich auch mit Fleischfüllung. Finde ich auch sehr gut, dass es auch die Glutenfreien im Sortiment gibt! Sag Bescheid, wenn Du das Rezept ausprobiert hast 🙂
      Viele Grüße, Yvonne

  2. Das ist mal ein echt tolles, ausgefallenes Rezept, das ich unbedingt bald nachmachen muss ! Das habe ich mir gleich abgespeichert! Lieben Dank für die Inspiration!

    Hab noch einen wunderschönen Tag du Liebe!

    Liebe Grüße,
    Katrin

    1. Dankeschön! Ich freue mich, dass Dir die Rezeptidee gefällt!
      Ich wünsche Dir einen schönen Wochenstart!
      Viele Grüße, Yvonne

    1. Vielen lieben Dank für die netten Worte! Die Kombi ist wirklich klasse! Lohnt sich mal auszuprobieren 😉
      Viele Grüße, Yvonne

  3. Liebe Yvonne,

    Danke für das tolle Rezept. Ich liebe Maultaschen und esse sie am liebsten abends auf dem Balkon mit einem Glas Weißwein. Herrlich! So lässt es sich auch in der blöden Corona-Zeit aushalten. Immerhin machen jetzt die Restaurants langsam wieder auf. Aber ich finde, dass man gerade in der Krisenzeit zu Hause sein Kochkünste und seine Kreativität neu entdeckt.

    Viele Grüße
    Ilona

    1. Liebe Ilona,
      vielen Dank für Deine lieben Worte! Ich gebe Dir völlig Recht – auch wir haben in der Corona-Zeit völlig neue Sachen ausprobiert. Man hat sich insgesamt wieder etwas mehr Zeit für sich selbst genommen! Ich wünsche Dir viel Spaß weiterhin beim Kreativsein!
      Liebe Grüße, Yvonne

  4. Liebe Yvonne,

    das sieht ganz zauberhaft aus und hört sich so lecker an! Ich würde da auch die glutenfreien Maultaschen nehmen. Na toll, jetzt habe ich schon wieder Hunger! 🙂

    Viele liebe Grüße
    Anna

    1. Liebe Anna, vielen Dank für das schöne Lob!
      Vielleicht probierst Du das Rezept ja auch mal aus?
      Klappt bestimmt auch prima als glutenfreie Variante!
      Liebe Grüße, Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.