6. September 2018

Mohnschnecken mit Zwetschgen

, , ,
Mohnschnecken mit Zwetschgen

Äpfel, Birnen oder Zwetschgen? Die Entscheidung fällt mir ja wirklich erstmal schwer… Ich esse nämlich für mein Leben gerne Apfelkuchen! Beim Einkaufen wurde aber die Entscheidung spontan getroffen und erstmal die Zwetschgen eingetütet, weil die mich so herrlich angelacht haben. Zuerst hatte ich aber schon ein wenig Bammel, weil ich Zwetschgen nicht immer sonderlich gut vertrage {Sodbrennen ahoi!}, aber in Verbindung mit diesen köstlichen Mohnschnecken konnte ich einfach nicht widerstehen! Zum Glück hatte ich keinerlei Magenbeschwerden nach der Verköstigung und auch bei den Arbeitskollgen des Ehemannes sind die süßen Teilchen wieder hervorragend angekommen! Der bekommt ja immer die Backergebnisse vom Wochenende zugeteilt und seine Arbeitskollegen freuen sich.

Übrigens seht ihr es auch schon wieder an meinen Fotos… ich stecke irgendwie schon mitten im Herbst. Oder ich wünschte es wäre Herbst! Denn die Temperaturen gestern und heute sind wieder so richtig sommerlich und kratzen schon beinahe an der 30-Grad-Marke!

(reicht für 12 Schnecken)

Zutaten:
250 ml Milch
20 g frische Hefe
75 g Zucker
500 g Mehl
1,5 TL Salz
1 Ei
75 g weiche Butter
ca. 800 g Zwetschgen
2 Packungen Mohnfix (je 250g)
4 EL Zimt-Zucker
200 g Puderzucker

Zubereitung:

Die Milch leicht erwärmen. Hefe in eine Schüssel geben und den Zucker zufügen. Beides mit einem Teil der Milch glatt rühren. Nach und nach die restliche Milch unterrühren.

Mehl, Salz, Ei, Butter und Milchmischung in eine Schüssel geben und mit dem Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwetschgen halbieren und entsteinen.
Das Mohnfix in einer Schüssel mit 4 EL Wasser glatt rühren.

Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, leicht durchkneten und ca. 40×40 cm groß ausrollen. Die Mohnmasse mit einem Esslöffel gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

Den Teig mit beiden Händen von unten nach oben so eng wie möglich aufrollen und mit einem scharfen Messer in 12 gleichmäßige Scheiben schneiden. Die Hefeschnecken auf zwei mit Backpapier belegte Bleche setzen.

Den Teig mit beiden Händen von unten nach oben so eng wie möglich aufrollen und mit einem scharfen Messer in 12 gleichmäßige Scheiben schneiden. Die Hefeschnecken auf zwei mit Backpapier belegte Bleche setzen.

Ofen auf 180 Grad vorheizen (keine Umluft!). Hefeteigschnecken mit den Händen sehr flach drücken und mit den Zwetschgen belegen. Die Zwetschgen kräftig in den Teig drücken. Auf den Blechen die Schnecken 30 Minuten gehen lassen und dann mit Zimtzucker bestreuen. Nacheinander im heißen Ofen jeweils 30 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Auf Kuchengittern abkühlen lassen.

Puderzucker mit etwas Wasser zu einem glatten Zuckerguss verrühren und über die Schnecken verteilen.

Mohnschnecken mit Zwetschgen

Äpfel, Birnen oder Zwetschgen. Zu welchem Obst greift ihr am Liebsten?

Only registered users can comment.

  1. Zum Herbst gehören für mich immer Pflaumen dazu 🤷‍♀️ aber auch Äpfel werden sehr gern genommen 😉 Birnen werden hier lieber als Rohkost genossen 😊 LG Christiane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.