18. Oktober 2013

Projekt: Schlüsselbund

,
Okay… meinen Schlüsselbund habe ich nun wirklich lange vernachlässigt. Kunterbunt und durcheinander mit hässlichen Schlüsseln, kaputten Schlüsselringen und Anhängern fristet er also schon seit Jahren sein Dasein. Ich mag das eigentlich, wenn schön viel dran hängt und ich weiß wo sich welcher Schlüssel befindet. Allerdings ist es nun Zeit das mal zu ändern. Hübsche Schlüsselanhänger und Schlüsselkappen haben sich im Laufe der Zeit wirklich zu Genüge angesammelt. Kürzlich habe ich über Silberschmuck.de* auch einen gravierten Anhänger mit den Namen vom Liebsten & mir ausgesucht. Man kann dort eine Vielzahl von
Schmuckstücken
mit einem Tool
frei
gestalten.
Graviert wird
mit einem
Laserverfahren,
das nicht
beschriftet,
sondern
richtig
graviert. Eigentlich kam der Anhänger mit Kette an einem Lederband, aber das wurde nun zum Schlüsselanhänger umfunktioniert.

Der Schildkrötenanhänger ist mir eigentlich auch sehr wichtig. Er erinnert mich an meine Schildkröte Gizmo, der leider im Jahr 2010 gestorben ist. Außerdem an einen schönen Tag am Titisee – woher der Anhänger stammt. Ich hab aber noch einen Ersatz-Schildkrötenanhänger… also kommt der da nun hin. Aber wegwerfen tu ich den Alten trotzdem nicht. Der kommt einfach in die Erinnerungskiste.

Und so sieht der Schlüsselbund also jetzt aus:
Zwei Schlüssel für die Büroräume + Postfachschlüssel (wieso hab ich eigentlich Zwei?). Schlüssel für Zuhause: Eingangstüre, Wohnungstür, Briefkasten, Autoschlüssel, Praxisschlüssel für meine Eltern (wieso hab ich die eigentlich noch? Früher war das immer eine gute Übernachtungsmöglichkeit ;D) … was man also eigentlich alles unnötig mit sich rumschleppt…
Und das ist er nun nach dem Umstyling… Nungut. Einen großen Unterschied gibt es nicht. Er ist immer noch bunt und durcheinander. Aber die Anhänger sind neu dran gekommen. Nur die (verschmutzte) Hello Kitty ist dran geblieben. Ehrlich gesagt hab ich auch den Ring gar nicht mehr aufbekommen ohne Angst zu haben, dass mir alle Fingernägel abbrechen … 🙁 Die Postfachschlüssel sind weg… die deponiere ich jetzt im Auto. Die Praxisschlüssel sind auch weg, dafür ist der Schlüssel für das Heimatschloss mit dran gekommen. Den habe ich einfach mit türkisen Nagellack angepinselt.

Und ich verabschiede mich heute schon mal von euch. Heute Abend geht mein Flieger nach Marrakesch und bringt mich am Montag dann hoffentlich wieder zurück. Ihr werdet wieder Montag von mir hören. Ansonsten könnt ihr mich gerne via instagram ( http://instagram.com/puppenzimmer ) verfolgen, wo ich hoffentlich ein paar Marrakesch-Eindrücke einfangen kann.
Habt ein schönes Wochenende & bis bald!!

Only registered users can comment.

  1. ich mag diese riesigen Schlüsselbünde nicht. Die klackern so laut.
    Stattdessen habe ich meinen Hausschlüssel in einem Minifach mit Reißverschluss im Geldbeutel, dann kann ich ihn nie zuhause vergessen :))

  2. Ich kenne das Problem mit den tausend Schlüsseln und noch mehr Anhängern gut, aber trennen kann ich mich trotzdem von keinem 🙂

    schau doch mal vorbei : wahreschaetze.blogspot.com

  3. Du hast mich inspiriert, mir meinen Schlüsselbund auch mal vorzuknöpfen! Deine vielen schönen Anhänger finde ich toll und ich mag den Fliegenpilzüberzug und die Idee, den Schlüssel mit Nagellack anzumalen. Sehr toll! (:

    Alles Liebe,
    Laura

  4. Einen schönen Urlaub wünsche ich euch 🙂 Mein Schlüsselbund besteht aus Wohnungsschlüssel und Briefkastenschlüssel, Arbeitsschlüssel habe ich gesondert und alle ohne Anhänger, die stören mich so XD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.